Renaissance-Kunst

Leonardo da Vinci | Mona Lisa, Porträt von Lisa Gherardini, 1503-1504

Pin
Send
Share
Send
Send



Dieses Porträt wurde zweifellos in Florenz um 1503 begonnen. Es wird angenommen, dass es von Lisa Gherardini ist, der Frau eines Florentiner Tuchhändlers namens Francesco del Giocondo - daher der alternative Titel: La Gioconda. Leonardo scheint jedoch das fertige Porträt nach Frankreich gebracht zu haben, anstatt es dem Auftraggeber zu übergeben. Nach seinem Tod wurde das Gemälde in die Sammlung von François I aufgenommen.
  • Lisa Gherardini, Ehefrau von Francesco Giocondo
Die Geschichte der Mona Lisa ist geheimnisvoll. Unklar bleibt unter anderem die genaue Identität des Darstellers, der das Porträt in Auftrag gegeben hat, wie lange Leonardo an dem Gemälde gearbeitet hat, wie lange er es aufbewahrt hat und wie es in der französischen königlichen Sammlung zu sehen war. Das Porträt könnte gewesen sein gemalt zu einem von zwei Ereignissen - entweder als Francesco del Giocondo und seine Frau 1503 ihr eigenes Haus kauften oder als ihr zweiter Sohn Andrea im Dezember 1502 nach dem Tod einer Tochter im Jahre 1499 geboren wurde. Der zarte dunkle Schleier bedeckt Mona Lisas Haar wird manchmal als Trauerschleier betrachtet. Tatsächlich wurden solche Schleier als Tugendzeichen getragen. Ihre Kleidung ist unauffällig. Weder die gelben Ärmel ihres Kleides, noch ihr Plisseekleid, noch der zart um die Schultern gekleidete Schal sind Zeichen aristokratischen Status.

  • Eine neue künstlerische Formel
Die Mona Lisa ist das früheste italienische Porträt, das sich in einem Porträt in halber Länge so nah an den Dargestellten richtet. Das Gemälde ist in seinen Abmessungen großzügig genug, um die Arme und Hände einzubeziehen, ohne dass sie den Rahmen berühren. Das Porträt wird in einem stark strukturierten Raum in realistischem Maßstab gemalt, in dem es die Volumenfülle einer Skulptur in der Runde hat.
Die Figur ist in halber Länge vom Kopf bis zur Taille dargestellt und sitzt auf einem Stuhl, dessen Arm auf Geländern ruht. Sie ruht mit ihrem linken Arm auf der Armlehne des Stuhls, die vor einer Loggia steht, die von der Brüstung hinter ihr und den beiden fragmentarischen Säulen vorgeschlagen wird, die die Figur umrahmen und eine "Form" bilden.Fenster"Blick über die Landschaft. Die Perfektion dieser neuen künstlerischen Formel erklärt ihren unmittelbaren Einfluss auf die Florentiner und Lombardische Kunst des frühen 16. Jahrhunderts. Solche Aspekte der Arbeit wie die Dreiviertelansicht einer Figur gegen eine Landschaft, die architektonische Umgebung und die im Vordergrund zusammengefügten Hände waren bereits in flämischen Porträts der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts, insbesondere in den Werken von Hans, vorhanden Memling.
Die räumliche Kohärenz, der atmosphärische Illusionismus, die Monumentalität und das schiere Gleichgewicht der Arbeit waren jedoch alle neu. Tatsächlich waren diese Aspekte auch in Leonardos Werk neu, da keines seiner früheren Portraits eine derart kontrollierte Majestät aufweist.
  • Ein symbolisches Lächeln
Das berühmte Lächeln der Mona Lisa repräsentiert den Dargestellten auf dieselbe Weise, wie die Wacholderzweige Ginevra Benci und der Hermelin Cecilia Gallerani in ihren Porträts in Washington bzw. Krakau darstellt. Es ist eine visuelle Darstellung der Idee des Glücks, die das Wort "Gioconda"auf italienisch.Leonardo machte diesen Glücksbegriff zum zentralen Motiv des Porträts: Es ist dieser Begriff, der die Arbeit zu einem Ideal macht. Die Natur der Landschaft spielt auch eine Rolle. Die mittlere Entfernung, auf derselben Ebene wie die des Sitters Die Brust ist in warmen Farben, in diesem Raum leben Männer: Es gibt eine kurvenreiche Straße und eine Brücke, die den Übergang zwischen dem Raum des Babysitters und der Ferne darstellt, wo die Landschaft zu einem wilden und unbewohnten Raum aus Felsen und Stein wird Wasser, das sich bis zum Horizont erstreckt, das Leonardo geschickt auf Augenhöhe des Sitzenden gezeichnet hat. © Musée du Louvre, Paris Chi Ära la modella del ritratto für famoso del mondo… Lisa Gherardini [1479-1542] Es ist eine italienische Stadt, in der die Familie von Gherardini di Montagliari liegt. Secondo Giorgio Vasari, Italienische Nationalität, Gioconda, Kommission aus Leonardo da Vinci da Suo Marito, Francesco del Giocondo, Generalanwaltschaft und Generalversammlung aus dem XVI. Sekretariat.Lisa nacque in Florenz 15 Juli 1479, in via Sguazza, una traversa di Via Maggio, liegt in der Nähe der Sehenswürdigkeiten von Villa Vignamaggio und Greve in Chianti. Venne chiamata lisa, komm ein moglie di suo nonno paterno; Hier finden Sie die Informationen zu Bambini, Aveva tre sorelle, Frauen und Frauen in der Region Ginevra, Tre fratelli, Italien, Francesco und Noldo.Si sposò giovanissima von Francesco del Giocondo und genießen Sie die Möglichkeit, in einem der drei verschiedenen Kategorien zu erscheinen del marito, ricco mercante von seta prima, Priore della Repubblica fiorentina poi.Nel 1538, Francesco morì di peste; In der Nähe von Lisa Lisa und Porta da Sua Figlia ist das Kloster von Sant'Orsola, die Taube vom 15. Juli 1542, alle von 63 Jahre und das Geschehen. Leonardo da Vinci | Mona Lisa mit Originalfarben-AnnäherungDie Distanz zwischen den Farben und der Monna Lisa liegt im Quadro-Stil und ist ein simbolo dell'arte occidentale; In der Nähe der Collezionisti und der Studiostudios befinden sich einige der wichtigsten Aufgaben der Operationsoperationen, die für die wichtigste Rolle des Wettbewerbs vorgesehen sind.Nel 2005, Lisa Gherardini, Meglio Conisciuta kommen Lisa del Giocondo oderMonna"Lisa ["Madonna" in der Nähe von "Signora""], venne definitivamente identificata kommen aus dem Spitznamen von Leonardo.Il Professor Veit Probst, Universitätsbibliothek und Universitätsbibliothek von Heidelberg, Scopriva, Nella Collezione della Biblioteca, 1503 an der Universität von Romagna Cicerone, scritta dal canceliere fiorentino Agostino Vespucci, Stabilitätskennzeichen für die Identität des Soggetto della Gioconda, Ära Lisa Gherardini:
«… In der Nähe von Leonardo da Vinci gibt es nur ein paar Schritte von Lisa del Giocondo und Anna, die Madre della Vergine. Die Preise sind in der Reihenfolge des Fahrpreises pro Person und pro Nacht im Grand Hotel Consiglio, in der Nähe von Siglato und dem Zug des Gonfaloniere zu finden» [«… Leonardus Vincius in Omnibus suis picturis, unter der Leitung von Lise del Giocondo und Anne matris virginis. Videbimus, eine große Facette von Aula Magni Consilii, ist die beste Wahl in cum cum vexillifero. 1503 Oktobris»] - Agostino Vespucci, Ottobre 1503.

La Giocondanota anche kommen Monna Lisa, es ist ein Restaurant mit einer Terrasse aus Leonardo da Vinci, databile al 1503-1514, um das Museum des Louvre des Parigi zu erreichen.Il dipinto incarna le caratteristiche delle donne virtuose de XV de XVI secolo; La ragazza ist der beste Ort, um die Welt zu erkunden, vor dem ersten Blick in den Himmel, und vor allem in der Nähe.Leonardo presentò Lisa kommt aus einem guten Grund und wird von Erfolg gekrönt. Le dimensioni del dipinto sono notevoli (77 x 53 cm), erwirbt dai ricchi mecenati del tempo; queste caratteristiche vennero interpretieren kommen von sozialen und sozialen Netzwerken von Lisa und Francesco. Sie sind hier, um Ihre Wünsche zu erfüllen, und Sie können die aktuelle Version und den Sono-Status der Sonde in der ersten Hälfte des Jahres 1499, sehen studios avvano ipotizzato.Inoltre, alcuni studi icon iconiagnostici hanno evidenziato presa di uno xantelasma nell'incavo dell'occhio sinistro und uno lipoma sulla mano in primo piano, saudi che lisa era affetta da ipercolesterolemia e ipertrigliceremia.
Il titolo del dipinto risale al 1550.Giorgio Vasari (1511-1574), - pittore, architetto e storico dell'arte - conoscente di almeno una parte della famiglia di Francesco, ne "Le vite de 'più eccellenti pittori, scultori e architettori", pubblicato per prima volta nello stoño da Lorenzo Torrentino a Firenze, gescannt:
"Prese Lionardo ist ein Fahrpreis pro Francesco del Giocondo in Monna, der Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika. Mehr als ein Jahr und umsonst den Preis für das Opernhaus der Oper in Francesco di Francia in Fontanbleo… - Siehe die Liste der Sehenswürdigkeiten in Leonardo da Vinci und hier che Ära cosa più divina che umana a vederlo, Et Ära tenuta cosa maravigliosa, je nach essentieller Bedeutung von "in vivo altrimenti".
Leonardo non ebbe incarichi, nec compensi, durante la primavera del 1503, cosa che potrebbe in parte spiegare in suo interesse per un ritratto privato. Ihre Lieblingsgeschenke werden angezeigt, um den Preis für das Gioconda quando ricevette zu ändern, die Anzahl der mit dem Boot des Battaglia di Anghiari und dem Salone dei Cinquecento des Palazzo Vecchio verbundenen Jahres überschreitet sua consegna per il febbraio 1505.Nel 1506, Leonardo berücksichtigt das Ritratto incompiuto; per questo motivo, non venne pagato per il lavoro, né consegnò il quadro al committente.Vi sono voci discordanti su ciò che successe all'opera; secondo alcuni, i dipinti dell'artista viaggiarono con lui per tutta la vita und l'artista probabilmente completò la Monna Lisa molti anni dopo, in Frankreich, circa 1516; secondo altri, Giuliano de 'Medici für die Aufbewahrung von Obst und Gemüse von Lisa, am Ende 1515, in der Nacht vor dem Spiel, in der Nähe von Leonardo, mit einer Platte mit Filiberta di Savoia:
«Sie erhalten ein Ticket für mich, um einen Preis zu erhalten, wenn Sie die Unterkunft in einer anderen Etage buchen, wenn Sie das Hotel buchen, in dem Sie sich befinden, den Preis pro Tag zu ändern, und Sie können die Anzahl der mit dem Ziel verbundenen Preise ändern 'ei se la levasse di casa» - Leonardo da Vinci, Trattato della pittura🎨, Seite. 16.
La Gioconda venne custodita in Frankreich vom XVI. Jahrhundert, erworben von Francesco I di Francia; dopo la Rivoluzione francese, venne in possesso del popolo. La speculazione assegna il nome di Lisa anche ad altri quattro quad rio und identität al almeno dieci donne diverse.Alla fein von XX secolo, von Dipinto divenne nach mehr als einer Oper von mehr als einem Jahr in der Abenddämmerung Mehr als zwei Jahre zu Fuß von den Künstlern zu Fuß in der Nähe von öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Besichtigung der persönlichen Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Musée del Louvre von Parigi, die Taube der französischen Nationalität.

Fortsetzung eines Jahres in der Nähe von Monna Lisa Gherardini, Beginn der letzten 5 Spiele 2011. Ich lasse ich dir sagen, dass du dich mit dem Sotto l'ex convento von Sant'Orsola, der Gherardini-Liebe, Francesco Del Giocondo, einer der berühmtesten Männer von Francesco Del Giocondo beschäftigen willst. 15 Minuten, 15 Jahre alt, 63 Jahre alt.Lo Scopo-Vergleich mit anderen Angeboten von Monna Lisa Gherardini und Giagonda Della Gioconda.

Pin
Send
Share
Send
Send